Bild Sujet
Dienstag, 25. September 2018

Tiroler Jahrlingsfest, am 07. Oktober 2018, in Oberhofen

Bild
Bild 1: Familie Puelacher freut sich, dass das Tiroler Jahrlingsfest heuer auf ihrem Hof in Oberhofen stattfindet.

Kleine Betriebe sichern die Bewirtschaftung der Almen

„Das Tiroler Jahrlingsfest bildet den Auftakt der Vermarktungssaison im Herbst. Vom Außerfern bis nach Osttirol verbringt der Großteil der Jahrlinge den Sommer auf der Alm. Im Herbst kehren die Tiere ins Tal zurück. Die kleinstrukturierten Mutterkuhbetriebe leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Bewirtschaftung der Almen in Tirol“, betont LH-Stv. ÖR Josef Geisler, Obmann der Agrarmarketing Tirol. „Das wertvolle Fleisch vom Jahrling erhalten Sie bei MPREIS sowie bei einigen Jahrlingsbetrieben auch direkt ab Hof“, so Geisler.

Jahrlingsfest am Puelacherhof

 „Es freut uns, dass das Tiroler Jahrlingsfest heuer bei uns in Oberhofen stattfindet. Besucher können an diesem Tag unseren offenen und großzügigen Stall und die Jahrlinge auf der Weide besichtigen. Natürlich kommt die Kulinarik bei dem Fest nicht zu kurz. Geboten werden unter anderem ein köstliches Steak vom Jahrling aus dem Holzofengrill oder ein Jahrlingsburger. Wer will, kann sich beim Verkaufsstand auch gleich vor Ort mit köstlichem Jahrlingsfleisch für zu Hause eindecken“, macht Familie Puelacher Lust auf den Besuch vom Jahrlingsfest. „Zusätzlich gibt es ein abwechslungsreiches Kinderprogramm, ein Jahrlingsquiz mit tollen Preisen sowie Livemusik mit den ‚Oberhofer Musikanten‘ “, weist Familie Puelacher auf das Rahmenprogramm hin.

Bild
Bild 2: v.l. LH-Stv. Josef Geisler, Familie Puelacher, Matthias Pöschl (GF AMTirol), Dominic Öfner, Alexander Jeschow (MPREIS), Christian Ruetz (Rinderzucht Tirol) sind von der hervorragenden Fleischqualität des Tiroler Jahrling und dem zart-saftigen Geschmackserlebnis begeistert.

Jahrling ein Pionierprojekt

„Die Erfolgsgeschichte vom Jahrling hat seinen Anfang im Jahr 2005. In Zusammenarbeit mit der Agrarmarketing Tirol und der Rinderzucht Tirol wurden strenge Qualitätsrichtlinien für das hochwertige Fleisch vom Tiroler Jungrind entwickelt. Seit der ersten Lieferung wurde die Qualität stets verbessert, sodass heute Handel und Produzenten auf eine erfolgreiche Partnerschaft zurückblicken können. Zu Beginn des Projektes lieferten 60 Jahrlingsbauern an die Alpenmetzgerei, heute sind es bereits 300 Produzenten“, berichtet Alexander Jeschow, Firma MPREIS.

Artgerechte Tierhaltung

„Der Tiroler Jahrling wächst ausschließlich auf Tiroler Bauernhöfe heran, so wie auf dem Hof der Familie Puelacher. Das Wohl der Tiere und die artgerechte Haltung stehen im Vordergrund. Ein Jahrling wird etwa neun bis zwölf Monate alt. Hauptbestandteil bei der Aufzucht ist die Muttermilch, erst später frisst das Jungrind etwas Heu und Gras dazu. Das Geheimnis der hervorragenden Fleischqualität sind die Mutterkuhhaltung, als natürliche Haltungsform, und bestes Futter“, zeigt Christian Ruetz von der Rinderzucht Tirol die Vorzüge der Mutterkuhhaltung auf.

Zart-saftiges Geschmackserlebnis

„Das Fleisch vom Tiroler Jahrling ist zart, saftig und weist einen geringen Fettanteil auf. Zudem ist es reich an Vitaminen und Eiweiß. Es gibt eine Vielzahl an Zubereitungsmöglichkeiten, ob Kochen, Braten, Schmoren oder Dünsten. Kurzgebraten entfaltet das Fleisch sein besonderes Aroma und ist dadurch ein zart-saftiges Geschmackserlebnis. Überzeugen Sie sich am besten selbst von den kulinarischen Vorzügen beim Jahrlingsfest am Hof der Familie Puelacher“, so Mag. Matthias Pöschl, Geschäftsführer der Agrarmarketing Tirol.

 

Das Tiroler Jahrlingsfest findet bei jeder Witterung am Sonntag, 07. Oktober 2018, ab 10 Uhr am Hof der Familie Puelacher(Landesstraße 40) in Oberhofen statt.

Eintrag empfehlen