Bild Sujet
Donnerstag, 09. November 2017

Butter-"Comeback"...

Das Butter-„Comeback“ …

… und interessante Trends beim Lebensmitteleinkauf.

 

Faszinierende Einblicke in unser Einkaufsverhalten liefern die Untersuchungen der AMA Marketing. Eine aktuelle Studie bringt folgende Erkenntnisse: Mehr als 140 Euro wurden 2016 in Österreich monatlich pro Haushalt für Frischeprodukte ohne Brot und Gebäck ausgegeben. Genauer betrachtet, nehmen davon Obst und Gemüse rund ein Viertel der Ausgaben ein, gefolgt von Wurst und Schinken. Zwar ist die Menge bei Fleisch rückläufig, der Wert hat aber zugelegt. Qualität vor Quantität heißt der Trend beim Fleischeinkauf, denn beliebt sind vor allem Edelteile. Einen Boom ortet die Analyse der AMA auch bei der „Flotten Küche“, da vermehrt zu Convenience-Produkten gegriffen wird.

Käse in Scheiben …

Im Einkaufswagerl landet zunehmend mehr vorbereitetes Gemüse und Obst, aufgeschnittener Käse und Wurst – auch wenn der Preis dafür höher ist. Beim Käse verzeichnet der Scheiben- und Reibkäse steigende Umsätze. Jedes zweite Milchpackerl ist bereits eine „Länger Frisch“ – Milch und auch die Butter feiert ein Comeback. Interessant ist die Entwicklung bei den Lebensmittel-Aktionen, die 2016 leicht rückläufig waren, aber in Österreich immer noch auf hohem Niveau sind. Insgesamt gehen die Menschen weniger oft einkaufen, weil jetzt öfter auswärts gegessen wird. Das bedeutet, dass die Einkaufsmengen für zuhause nicht mehr steigen.

Bild

Kommentar

DI Wendelin Juen
Agrarmarketing Tiro

Eintrag empfehlen