Großer Stinker

Käse

Der Große Stinker ist für alle Freunde von Weichkäse eine wahre Spezialität. Der "Wilde Käser" stellt den Großen Stinker mit viel Liebe und Wissen zum Handwerk aus bester Heumilch her. Der Große Stinker reift drei Wochen im Käsekeller, währenddessen nimmt der Käser die kleinen Laibe regelmäßig in die Hand und schmiert sie sorgfältig mit Salzwasser und Rotkultur. Reif ist der Große Stinker, wenn sein Laib geschmeidig cremig ist. Er schmeckt kraftvoll würzig und zerfließt köstlich am Gaumen.

Produkt empfehlen
Bild Sujet

Weitere Informationen

Spitzname "Stinker"
Der Name „Stinker“ wurde zuerst nur als Spitzname in der eigenen Familie verwendet. Freunde und Verwandte fanden ihn jedoch so passend, dass er kurzerhand geblieben ist. Der Große Stinker – hergestellt aus wertvoller Heumilch vom „Wilden Käser“ aus Kirchdorf – ist ein Weichkäse mit Rotschmiere.

 

Sorgfältige Pflege

Der "Wilde Käser" aus Kirchdorf stellt feine Weichkäsespezialitäten aus bester Heumilch her. Der Große Stinker ist etwas ganz besonderes.

Reif ist der Große Stinker, wenn sein Laib geschmeidig cremig ist, aber noch nicht läuft. Umhüllt ist der Käseteig mit einer gelben bis rötlichen Käseschmiere, die man beruhigt mitessen kann. Der Geruch vom Großen Stinker ist kraftvoll, würzig bis umwerfend. Das Mundgefühl dieses Käses ist schmelzend weich verbunden mit einem mächtigen, kräftigen Aroma und zerfließt köstlich am Gaumen. Der Große Stinker wird mit viel Liebe in Handarbeit hergestellt, wiegt ca. 300 Gramm und hat eine Reifezeit von ca. 3 Wochen.

Auch wenn er so heißt: Sagen Sie zu einen Käse nie, dass er stinkt. Beschreiben Sie ihn lieber mit Attributen wie würzig oder kräftig. In der Regel werden für die Charakterbeschreibung in der „Käsesprache“ aber Aromen verwendet, die im täglichen Leben oder in der Natur vorkommen. Wie auch immer: Aroma hat der „Große Stinker“ auf jeden Fall reichlich!

Käsegruppe: Weichkäse
Fett i Tr.: 50 %, entspricht ca. 27 % Fett absolut
Rohstoff: Heumilch
Reifezeit: ca. 3 Wochen
Geschmack: pikant, mit viel Aroma
Reifung: im Käsekeller, mehrmals in der Woche mit Rotkultur und Salzwasser behandelt
Teig: punktgereift mit Bruchlochung
Farbe: Oberfläche gelb bis rötlich, vereinzelt Milchschimmel