Bio-Bergkäse

Käse

Käse ist ein wahrer Tausendsassa in der Küche. Der Bergkäse ist dabei ein Klassiker der Tiroler Käsevielfalt, eignet sich mit seinem mild bis pikanten Geschmack zur zünftigen Brettljause ebenso wie zum Kochen und Überbacken. Hergestellt aus reinster Heumilch erinnert sein Aroma an Heu, Erdnüsse bis hin zu Maracuja – ja, auch Käse lässt sich umfangreich beschreiben, wenn man sich intensiv mit ihm beschäftigt.

Produkt empfehlen
Bild Sujet

Weitere Informationen

Genuss pur
Der Bio-Bergkäse ist ein weiteres Original der Tiroler Käsewelt. Der Geschmack des Bio-Bergkäse ist mild bis pikant und die Farbe gelblich. Eine besondere Würze tritt mit zunehmendem Alter auf. Ein typisches Merkmal des Bio-Bergkäses ist seine geschmeidige Konsistenz.

Tiroler Käsekultur
Der Tiroler Bio-Bergkäse mit dem Gütesiegel „Qualität Tirol“ ist ein mittelalter Hartkäse. Die Herstellung von Bergkäse ist die Königsklasse für die Käser. Umfangreiches Wissen und handwerkliche Geschick der Käser sind notwendig, um eine gleichbleibende Qualität des Bergkäse zu gewährleisten. Durch die 6-monatige Reifung in den Käsekellern unter Behandlung mit Rotschmiere erhält er den kräftig-aromatischen Geschmack. Die Käsemeister der Alpbachtaler Heumilchkäserei sowie der Biokäserei Walchsee beherrschen das Käserhandwerk perfekt und durch ihre langjährige Erfahrung und das Gespür zum Produkt wird dieser Käse so außergewöhnlich geschmackvoll.

Beste Rohstoffe
Die Produktbezeichnung „Tiroler Bergkäse“ ist eine von der EU geschützte Ursprungsbezeichnung. Nur Käse, der mit Milch aus Tirol hergestellt wird, darf diesen Namen tragen. Der Rohstoff für den Tiroler Bio-Bergkäse ist beste Bio-Heumilch, welche noch mit Steinsalz und Naturlab veredelt wird.

Käsegruppe: Hartkäse
Fett i Tr.: 45 %
Rohstoff: Bio-Heumilch
Reifezeit: mind. 5 Monate
Geschmack: mild bis pikant
Reifung: im Reifekeller unter regelmäßiger Behandlung mit Rotschmiere
Teig: vereinzelt erbsengroße Lochung
Farbe: gelblich, weißlich