AlpbachTaler

Käse

Diese Käsespezialität mit dem Gütesiegel „Qualität Tirol“ präsentiert sich in der 200-g-Spanholzschachtel handlich und elegant. Die Verpackung spiegelt perfekt den Charakter dieses Heumilchkäses wider – markant und unvergleichlich. Der herb-säuerliche Geschmack des AlpbachTalers begeistert den Gaumen jedes Käseliebhabers und macht ihn in der Verarbeitung wunderbar vielseitig.

Produkt empfehlen
Bild Sujet

Weitere Informationen

Heumilchspezialität aus dem Alpbachtal
Käse ist ein lebendiges und durch sein ständiges Weiterreifen sensibles Naturprodukt. Um das zu unterstreichen, setzen immer mehr Käser auf Heumilch, die beim Käsen aufgrund ihrer erstklassigen Qualität weder Zusatzstoffe noch Konservierungsmittel brauchen. Der AlpbachTaler aus 100 % gentechnikfreier Heumilch ist das Aushängeschild der Alpbachtaler Heumilchkäserei: elfenbeinfarbig und geschmeidig. Pur genossen oder in Gerichten verfeinert - ein echtes Geschmackserlebnis.

 

Sorgfältige Pflege und Verarbeitung
In der Käserei im Alpbachtal reift der kleine 200-Gramm-Laib 20 Tage bei hoher Luftfeuchtigkeit und wird dabei regelmäßig mit Rotschmiere gepflegt. Das verleiht ihm ein schönes Geschmacksspektrum von herb-säuerlich bis pikant. Vor allem seine Rinde ist eine wahre Köstlichkeit und sollte deshalb unbedingt mitgegessen oder –verarbeitet werden. Das Aroma des Käses entfaltet sich übrigens erst richtig bei Raumtemperatur. Am besten nehmen Sie den Käse bereits eine Stunde vor dem Genuss aus dem Kühlschrank, um seinen gesamten Facettenreichtum schmecken zu können.

 

Käsegruppe: Schnittkäse
Fett i Tr.: 50 %, entspricht ca. 28 % Fett absolut
Rohstoff: silofreie Rohmilch
Reifezeit: 20 Tage bei hoher Luftfeuchtigkeit
Geschmack: leicht herb-säuerlich bis pikant
Reifung: Oberflächenreifung mit Rotkulturen
Teig: schnittfester, geschmeidiger Teig mit zarter Bruchlochung
Farbe: elfenbein bis gelb