Bild Sujet
Donnerstag, 07. Juni 2018

Das „Tirol Roulette“ macht den Kauf regionaler Produkte wieder zum doppelten Gewinn!

Bild
Bild: v.l.: Mag. Matthias Pöschl (GF Agrarmarketing Tirol), Barbara Moser (Leiterin Information SPAR Tirol) und Stefan Mair (Obmann des Tiroler Lebensmittelhandels) freuen sich über die 8. Auflage des "Tirol Roulettes" (Fotorechte: Tiroler Wirtschaftskammer)

In den vergangenen Jahren ist ein erfreulicher Trend im Tiroler Lebensmittelhandel festzustellen: Immer mehr Kunden entscheiden sich für Produkte, die in Tirol hergestellt oder veredelt werden. Mit der Aktion „Tirol Roulette“, die heuer bereits zum achten Mal stattfindet, haben es sich die Tiroler Wirtschaftskammer und die Agrarmarketing Tirol zum Ziel gesetzt, diese positive Entwicklung weiter voranzutreiben. „Das ‚Tirol Roulette‘ ist ein traditionelles Glücksspiel, bei dem mit einem Kreisel und Kugeln versucht wird, eine möglichst hohe Punktzahl zu erreichen. Von 7. Juni bis 5. Juli haben Konsumenten die Chance mit etwas Glück und Geschicklichkeit in ausgewählten Betrieben des Tiroler Lebensmittelhandels regionale Lebensmittel zu gewinnen. Das ‚Tirol Roulette‘ ist ein kleines Dankeschön an die treuen Kundinnen und Kunden, die beim Einkaufen bewusst zu regionalen Lebensmitteln greifen“ freut sich Matthias Pöschl, Geschäftsführer der Agrarmarketing Tirol, über die gemeinsame Aktion.

Bekenntnis mit vielen Vorteilen
Stefan Mair, Obmann des Tiroler Lebensmittelhandels, betont zum Auftakt der „Tirol Roulette“-Aktion“ die immense Bedeutung hochwertiger heimischer Lebensmittel. „Das Bekenntnis zur Regionalität und zu regionalen Produkten bringt nur Vorteile mit sich. Denn im Endeffekt profitieren alle Beteiligten: Die Produzenten, die meist aus dem landwirtschaftlichen Bereich stammen, profitierten, weil ihnen starke Vertriebspartner zur Verfügung stehen. Die Umwelt profitiert, weil weite Transportwege wegfallen und Lärm und Abgase vermieden werden. Die Kunden profitieren, weil ihnen höchste Qualität der Produkte gewiss ist. Und auch der Handel profitiert, weil die Nachfrage nach regionalen Produkten immer größer wird“, so der Branchensprecher, der ergänzt: „In Zusammenarbeit mit der Agrarmarketing Tirol leisten wir einen entsprechenden Beitrag zur bestmöglichen Vermarktung von heimischen Produkten über den Handel.“

SPAR als starker Partner
Ein langjähriger starker Partner ist in diesem Zusammenhang die Firma SPAR. In ihren rund 200 Supermärkten in ganz Tirol werden mittlerweile über 2.600 Produkte von 125 Tiroler Herstellern und Produzenten geführt. „Dazu gehören über 40 Produkte mit dem ‚Qualität Tirol‘-Gütesiegel. Apfelsaft, Modlbutter, Hunk, Goggei, Großer und Kleiner Stinker, Louick sind einige Beispiele für die erfolgreiche Zusammenarbeit mit regionalen Produzenten. Mit dem Berglamm, Tiroler Kalbfleisch und dem Edelbrater ist das TANN-Frischfleischwerk in Wörgl ein verlässlicher Abnehmer von Tiroler Qualitätsfleisch und seit vielen Jahren steht bei uns auch regionales Obst und Gemüse stark im Fokus“, erklärt Barbara Moser, Leiterin Information SPAR Tirol.

Das Tirol Roulette macht bis zum 5. Juli in 25 Lebensmittelgeschäften im ganzen Land Station. Nähere Infos zu den Terminen gibt’s im Internet unter www.amtirol.at/projekte/tirol-roulette

Eintrag empfehlen