Bild Sujet
Mittwoch, 13. April 2016

Präsentation „Blume des Jahres 2016“ - Gilbert

Haiming, am 13. April 2016

Die „Qualität Tirol“ Gärtner lüften gemeinsam mit Schlagerstar Gilbert das Geheimnis der „Blume des Jahres 2016“. Gilbert ist Namenspate der pink-rosa strahlenden Pelargonie ‘Calliope Rose Splash‘ und sorgt für eine ideale Verbindung zwischen Blumen und Musik.

Bild
Bild 1: Schlagerstar Gilbert (li.) und Gärtner Josef Norz (re.) freuen sich über die rosa-pinken Blütenpracht der "Blume des Jahres 2016"

Sprache der Gefühle

Die Präsentation der „Qualität Tirol“ Blume des Jahres bildet den Auftakt zur Balkonblumensaison der „Qualität Tirol“ Gärtner. „Blumen und Musik sind ständige Begleiter in unserem Leben. Sie verleihen Gefühlen Ausdruck, die manchmal schwer in Worte zu fassen sind - ob zum Gratulieren, Danken, als Zeichen der Liebe oder als Zeichen des Gedenkens. Eine herrliche Blütenpracht macht gute Laune, wie ein schönes Lied, das man im Radio hört“, schwärmt Schlagerstar Gilbert. „Es freut mich sehr, dass ich Namenspate der diesjährigen ‚Qualität Tirol‘ Blume des Jahres sein darf und wünsche allen Blumenliebhabern viel Erfolg und Freude mit dieser besonderen Blume“, bekräftigt Gilbert.

Perfekte Kombination

Jedes Jahr werden von den „Qualität Tirol“ Gärtnern besondere Balkonpflanzen getestet und auf Verträglichkeit des Tiroler Klimas geprüft. „Die Blume des Jahres ist besonders robust und hitzetolerant. Sie besticht mit außergewöhnlich leuchtenden, halbgefüllten, selbstreinigenden, pink-rosa Blüten und tiefgrünem Laub“, erklärt Gärtnermeister Josef Norz von der Blumenwelt Norz-Tichoff. „Einen besonderen Effekt erhalten Sie, wenn Sie Gilbert mit Strukturpflanzen wie Weihrauch, Asparagus oder auch Lobularia wie der Biene Maja kombinieren“, weiß der Gärtnermeister.

Die Blumenwelt Norz-Tichoff liegt in Haiming. „Wir produzieren mit unseren 25 Mitarbeitern das ganze Jahr hindurch Blumen und Pflanzen. Unser breites Sortiment reicht von Frühlingsblühern über eine große Auswahl von Beet- und Balkonblumen, Stauden, Koniferen, Sommerblumen, Herbstzauber, Gewürzkräutern, Salatpflanzen bis hin zum Alleebaum“ erzählt Norz stolz. „Unsere Leidenschaft gilt neben den Blumen auch der Musik. Mein Sohn und ich musizieren gerne gemeinsam und wir laden regelmäßig Musikkollegen in die Blumenwelt ein. Wir sind stolz, dass die Blume des Jahres 2016 den Namen unseres Freundes Gilbert trägt“, freut sich Norz.

Bild
Bild 2: v.l. ÖR Peter Pfeifer (Obmann der Tiroler Gärtner), Schlagerstar Gilbert, Gärtner Josef Norz und DI Wendelin Juen präsentieren die "Blume des Jahres 2016"

Fachkompetenz und beste Beratung

„Die ‚Qualität Tirol‘ Gärtner stehen für Fachkompetenz, beste Beratung sowie Blumen und Pflanzen von höchster Qualität. Die fachkundigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verstehen ihr Handwerk und geben das umfangreiche Fachwissen mit viel Engagement an ihre Kunden weiter“, bekräftigt Gärtnermeister ÖR Peter Pfeifer, Obmann der Tiroler Gärtner. „Schön gestaltete Balkone und Terrassen prägen das Dorfbild wesentlich. Die Tiroler Gärtnermeister, ihre Facharbeiter und mehr als 100 Lehrlinge testen laufend neue Sorten. So erhalten Sie Pflanzen, die ideal an das Tiroler Klima angepasst sind. Kurze Transportwege von den Gewächshäusern in die Geschäfte sowie widerstandsfähige und gesunde Pflanzen garantieren Ihnen eine üppige Blütenpracht, die lange anhält“, hebt Pfeifer hervor.

Gut für Körper, Geist und Seele

„Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass sich die Beschäftigung mit Blumen und verschiedene Tätigkeiten im Garten positiv auf die Gesundheit auswirken. Das Beobachten der Natur, sowie leichte und regelmäßige Arbeiten wirken ausgleichend und harmonisierend. Die Tätigkeiten bauen Stress ab und stärken Herz und Kreislauf. So ergibt sich die positive Wirkung auf Körper, Geist und Seele“, betont DI Wendelin Juen, Geschäftsführer der Agrarmarketing Tirol. „Ein wichtiger Aspekt ist das naturnahe Garteln. Ganz in diesem Sinne bieten die ‚Qualität Tirol‘ Gärtner seit zwei Jahren den Tiroler Schofwolldünger als biologischen Langzeitdünger an. Die Pellets aus Tiroler Schafwolle bieten der Pflanze eine gute Nährstoffversorgung, speichern Wasser und lockern den Boden“, schließt Juen ab.

 

Bildmaterial (honorarfrei, © AMTirol)

 

Kontakt:

DI Wendelin Juen, Agrarmarketing Tirol, Tel. 0664/28 44 799

 

Downloads:

Pressetext (docx)

Pressetext (pdf)

Bild 1

Bild 2

Bild "Blume des Jahres 2016" Gilbert

Eintrag empfehlen