Bild Sujet
Freitag, 09. September 2016

Saisonauftakt: Köstliches Fleisch vom Almschwein ab sofort erhältlich

Innsbruck, am 09. September 2016

Die Almsaison geht dem Ende zu. Damit beginnt die Zeit, in der besondere Lebensmittel von der Alm unser Speisenangebot bereichern. Das wertvolle Fleisch vom Tiroler Almschwein ist eine dieser saisonalen Spezialitäten für Genießer. Es ist ab sofort wieder für kurze Zeit in den Filialen von HÖRTNAGL erhältlich.

Bild
Bild 1: v.l. Gabriel Juen (Dias Alm), Hans Plattner, Doris Daum-Hörtnagl (beide HÖRTNAGL), LH-Stv. ÖR Josef Geisler & DI Wendelin Juen (beide Agrarmarketing Tirol) freuen sich über den Almschwein-Saisonauftakt

Besonderer Genuss

„Die Haltung von Almschweinen hat auf Tirols Sennalmen eine lange Tradition. Die Käseherstellung und Schweinehaltung bilden eine optimale Symbiose. Denn die Molke, die beim Käsen anfällt, ist die ideale Futtergrundlage für die Almschweine“, unterstreicht LH-Stv. ÖR Josef Geisler, Obmann der Agrarmarketing Tirol. „Die Schweinehaltung ist ein Nischenbereich der Tiroler Landwirtschaft. Die Firma HÖRTNAGL ist ein starker Partner für die Tiroler Schweinebauern und zahlt sowohl für das Alm- als auch für das Hofschwein einen fairen Mehrpreis“, hebt Geisler hervor. „Somit generiert die Haltung der Almschweine ein attraktives Zusatzeinkommen für die Almen. Insgesamt nehmen heuer am Projekt 13 Tiroler Sennalmen vom Außerfern bis Ebbs an dem Projekt teil. Mehr als 280 Almschweine werden dieses Jahr mit dem Gütesiegel ‚Qualität Tirol‘ vermarktet“, zeigt Geisler auf.

Starke Zusammenarbeit

„Unsere Kunden und wir freuen uns jedes Jahr auf das besondere Fleisch vom Almschwein. In den kommenden fünf Wochen bieten wir dieses hochwertige Fleisch an unserer Theke an“, informiert Hans Plattner, geschäftsführender Gesellschafter von HÖRTNAGL. „Unsere Mitarbeiter haben heuer gemeinsam mit der Agrarmarketing Tirol eine Exkursion zu den Almschweinen unternommen. Solche Besuche vor Ort stärken das Vertrauen in das Lebensmittel. Diese Erlebnisse geben unsere Mitarbeiter hinter der Fleischtheke auch gerne an unsere Kunden weiter“, freut sich Plattner. „Das Projekt Almschwein bedarf einer sehr guten Organisation. Die Almen müssen die Anzahl der Schweine im Winter festlegen. Die Ferkel werden für den optimalen Start auf der Alm bereits im Tal mit Molke gefüttert. Die Tiroler Vieh Marketing übernimmt dabei die sehr wichtige Koordination zwischen den Almen und uns. So sind ein reibungsloser Ablauf und die hohe Fleischqualität gesichert“, lobt Plattner die gute Zusammenarbeit.

Bild
Bild 2: glückliche Schweine auf der Alm (© Gabriel Juen)

Schweine fühlen sich sauwohl

Gabriel Juen ist begeisterter Senner auf der Dias Alm im Paznaun. Er stellt auf 2.100 m hochwertigen Bergkäse, halbharten Schnittkäse, Tilsiter und Weichkäse aus Almmilch her. Zu seinen Aufgaben im Sommer zählt auch die fürsorgliche Betreuung der Almschweine. „Letztes Jahr haben wir einen komplett neuen Schweinestall und einen befestigten Auslauf errichtet, wo wir die Tiere mit Molke und hochwertigem, gentechnikfreiem Getreide füttern. Dazu gibt es jede Menge Auslauf im Gelände. Hier haben wir sogar einen kleinen Bach durch den großzügigen Auslauf geleitet“, berichtet Gabriel stolz. Die Tiere leben auf der Dias Alm ganz ihre natürlichen Verhaltensweisen aus. „Schweine sind sehr reinliche Tiere. So ist ihr Kotplatz immer an derselben Stelle im Freien. Der Stall ist vollkommen sauber. Im Auslauf im Hang haben die Schweine mittlerweile bereits 1,5 m vom Gelände abgetragen, denn ihre Lieblingsbeschäftigung ist das Wühlen in der Erde“, weiß Gabriel Juen. „Um halb 7 in der Früh, also gleich nach dem Frühstücken, bekommen die Schweine ihre Morgenration Molke von meiner Beisennerin Jutta. Ich kümmere mich dann zu Mittag und am Abend nochmals um die Tiere. So sind sie rund um die Uhr bestens versorgt“, freut sich Gabriel Juen.

Qualität, die man schmeckt

„Lebensmittel von der Alm sind etwas ganz Besonderes. Die frische Luft, das Quellwasser, viel Bewegung und Ruhe fördern die gesunde Entwicklung der Tiere und wirken sich sehr positiv auf die Fleischqualität aus“, unterstreicht DI Wendelin Juen, Geschäftsführer der Agrarmarketing Tirol. „Gerade die Tiere von den vielen kleinen Tiroler Bauernhöfen sind Garant für eine intakte Almwirtschaft n Tirol“, hebt Juen hervor. „Das Fleisch vom Almschwein besticht durch seine kompakte Konsistenz und den feinen Geschmack. Mit HÖRTNAGL als verlässlichen und fairen Partner in der Vermarktung und der Tiroler Vieh Marketing als perfekter Bündler steht das Projekt Almschwein auch für die kommenden Jahre auf stabilen Beinen. Weitere interessierte Almen sind willkommen und können gerne beim Projekt einsteigen“, schließt Juen ab.

 

Bildmaterial (honorarfrei, © AMTirol)

Kontakt:

DI Wendelin Juen, Agrarmarketing Tirol, Tel. 0664/28 44 799

 

Downloads:

Pressetext (docx)

Pressetext (pdf)

Bild 1: v.l. Gabriel Juen (Senner Dias Alm), Hans Plattner (HÖRTNAGL), Doris Daum-Hörtnagl (HÖRTNAGL), LH-Stv. ÖR Josef Geisler & DI Wendelin Juen (beide Agrarmarketing Tirol) freuen sich über den Almschwein-Saisonauftakt

Bild 2: glückliche Schweine auf der Alm (© Gabriel Juen)

 

 

 

Eintrag empfehlen