Bild Sujet
Donnerstag, 07. Dezember 2017

Zum Fest: Kwell-Saibling

Fünf Betriebe produzieren bereits Kwell-Saiblinge.

 

Immer öfter entscheiden sich Konsumenten für qualitativ hochwertigen Speisefisch aus Tirol. Das Kwell-Saibling Projekt der Agrarmarketing Tirol passt perfekt zu diesem Trend. Inzwischen produzieren fünf regionale, nachhaltig arbeitende Betriebe den köstlichen Fisch. Der Kwell-Saibling wird in naturnah angelegten Teichanlagen in klarem Quell- und Gebirgswasser gehalten. Im kalten Wasser wächst er langsam heran, was sein festes und geschmackvolles Fleisch garantiert. Die geringe Besatzdichte der Teiche bietet den Fischen ein natürliches Umfeld. Sie erhalten gentechnikfreies Futter ohne künstliches Carotin. Künstlicher Sauerstoffeintrag und Hormone sind verboten.

Gute Verfügbarkeit

Dem Kwell-Saibling verschrieben haben sich die Fischzucht Familie Mair/Trins, Fischzucht Putzachhof/Schwoich, Fischzucht Seespitz/Scheffau, Frischgenuss Steixner/Mutters und Fischzucht Vötter/Gries am Brenner. Erhältlich ist die gesunde (Festtags-)Alternative Kwell-Saibling direkt bei den Produzenten oder bei Interspar im Sillpark, DEZ und Neu-Rum, beim Eurospar Langer Weg, in den Spargeschäften Brixlegg sowie Untere Stadtplatz in Kufstein, bei der Firma Hörtnagl, in den Metzgereien Fritz und Stolz, bei den Gastrogroßhändlern Neurauter&frisch, Eurogast Riedhart sowie im Metro. Das passende Rezept findet sich auf www.AMTirol.at.

Bild

Kommentar

DI Wendelin Juen
Geschäftführer Agrarmarketing Tirol

Eintrag empfehlen