Bild Sujet
Donnerstag, 25. Juni 2015

Alles Gute, Jahrling!

10. Geburtstag für das „Qualität Tirol“ Erfolgsprodukt.

Fast auf den Tag genau vor zehn Jahren präsentierte die Agrarmarketing Tirol im Gasthof Windegg der Familie König, in Tulfes, das Projekt Jahrling. Der Ausflugsgasthof samt Mutterkuhbetrieb war der ideale Platz für den Auftakt dieser neuen
Dimension der regionalen Qualitätsfleischvermarktung. In Friedrich Mölk und MPreis fand die Agrarmarketing Tirol einen  verlässlichen Handelspartner für das zarte Jahrlingsfleisch, von dem er begeistert und überzeugt war. Die Tiroler Vieh Marketing übernahm die Koordination der  interessierten Bauern. Geschäftsführer Michael Wurzrainer betreute damals den Arbeitskreis Mutterkuh und war von Anfang an mit viel Herzblut dabei.

Bild

Markanter Name

Das Projekt wartete mit zahlreichen Herausforderungen für alle Beteiligten auf, schon bei der Namensfindung gab es heftige Diskussionen. Inzwischen ist der Jahrling für Bauern und Konsumenten ein klarer Begriff,  was auch die Zahlen eindrucksvoll belegen: 2005 war es extrem schwierig kontinuierlich fünf Jahrlinge pro Woche zu bekommen. Inzwischen hat sich die Menge vervielfacht: 1.240 Jahrlinge im vergangenen Jahr mit steigender Tendenz. Erfolgsfaktoren dafür sind die besondere Qualität, die Schulungen der Mutterkuhhalter und der MPreis-Metzger, Exkursionen zu Mutterkuhbetrieben und ins MPreis-Fleischwerk, Mutterkuhtagungen, Jahrlingsfeste und -verkostungen sowie die Medienarbeit.

Kommentar
DI Wendelin Juen
Geschäftsführer Agrarmarketing Tirol

Eintrag empfehlen