Bild Sujet
Donnerstag, 19. März 2015

Vom Käsehimmel

Käseaffineur Bernard Antony kostet Käse aus Tirol ...

… und lobt bei einem Workshop deren hervorragende Qualität. Das Geheimnis höchster Qualität sieht er im ausgezeichneten Ausgangsprodukt, der Heumilch, und einer perfekten Veredelungskunst. Besonders gelungen befand der weltweit bekannte Experte aus dem Elsass, der schon seit über 35 Jahren französische Käsespezialitäten sammelt und in seinen Kellern veredelt, den Loick und Danzl´s Bio-Almschnittlauchkäse. ‚Käsepapst‘ Antony, wie er oft bezeichnet wird, sieht sich selbst lieber als ‚Käsediener‘ und gibt seine Kenntnisse über das Verfeinern beziehungsweise geschmackliche Vollenden von Käse gerne weiter.

Bild

Qualität & Inszenierung!

Antony lobte das Grundprodukt Heumilch, die er in den verkosteten Tiroler Käse schmeckte, ebenso wie das handwerkliche Können heimischer Käser. Zusätzliches Potential sieht er in der weiteren Veredelung von Bergkäse durch spezielle Reifung und Pflege. So könnte eine größere geschmackliche Vielfalt und Breite erreicht werden. Er selbst lagert über 120 verschiedene Käsesorten in seinen Kellern, die er an internationale Spitzengastronomen verkauft. Faszinierend  sind die vielen  Geschichten, die Antony zu jedem seiner Käse erzählt. Er kommt ins Schwärmen, wenn er von der Herkunft der Kuh- oder Ziegenmilch spricht. Er lobt seine Käser und seine Abnehmer in den höchsten Tönen. Diese Geschichten haben und vermitteln besondere Qualität!

Kommentar
DI Wendelin Juen
Geschäftsführer Agrarmarketing Tirol

Eintrag empfehlen